logo PG St. Christophorus

 

Nachdem so mancher sich am 23.12.2018 beim Weihnachtskonzert in Lauter oder bei einer Fackelwanderung und Vorweihnachtsgottesdienst der anderen Art in Priegendorf auf den Heiligen Abend eingestimmt hatte, konnten wir die Weihnachtsfeiertage in der Pfarrei Baunach mit vielen Aktionen und Gottesdiensten begehen:

Seniorenandacht am Heiligen Abend

Weihnachten ohne Geschenke, nicht vorstellbar. Aber dass Geschenke an Weihnachten doch nicht das einzig Wichtige sind, wurde den Besuchern der Seniorenandacht am Heiligen Abend erläutert. Denn alle Geschenke, die wir bekommen, erinnern an das eine große Geschenk, das mit dem Kind Jesus auf die Welt kam. Jesus in der Krippe ist das Geschenk des Himmels. So konnte man beim Verlassen der Seniorenandacht gut vorbereitet in den Heiligen Abend starten.

 

Kinderkrippenfeier

Fast jeder hat an Weihnachten eine geschmückte Tanne oder Fichte zu Hause stehen. Doch warum muss der Weihnachtsbaum grün sein und weshalb hängen wir zum Beispiel Kugeln an die Ästchen? Um diese Fragen ging es in der diesjährigen Kinderkrippenfeier, die unter dem Thema "O Tannenbaum, o Tannenbaum" stand. Die Kinder erfuhren, dass Grün für die Hoffnung steht, die  Jesus durch seine Geburt in unsere kugelrunde Welt gebracht hat und der geschmückte Baum die Freude darüber darstellen soll. Und so entstanden im Laufe des Gottesdienstes ganz bunt geschmückte Bäume, an denen nach dem Läuten der Weihnachtsglöckchen alle Lichter angingen und es endlich Weihnachten geworden war.

 

Christmette

Als Höhepunkt der Heiligen Nacht wurde um 21 Uhr die Christmette in Baunach begangen. Insbesondere Baunacher und Lauterer Christen feierten zusammen mit Dekan Stefan Gessner erstmals in der wiedereröffneten Baunacher Pfarrkirche den festlichen Gottesdienst. Von den Baunacher Pfadfindern wurde das Friedenslicht aus Bethlehem an die neugestaltete Krippe gestellt. Danach konnten alle Besucher bei Glühwein und weihnachtlicher Musik des Musikverein Stadtkapelle Baunach auf dem Kirchenvorplatz zusammenkommen. So wurden Weihnachtsglückwünsche und Gespräche in gemütlicher Runde ausgetauscht.

 

Heilige Messe am 2. Weihnachtsfeiertag

Die Heilige Messe am 2. Weihnachtsfeiertag stand ganz unter dem Zeichen des Hl. Stephanus. Der Gottesdienst wurde von Vikar Marc Odah zelebriert, der unter anderem durch weihnachtlichen Gesang aus seiner Heimat Nigeria die Besucher überraschte und begeisterte.

 

Kindersegnung

Am Sonntag, den ‎30. Dezember 2018 fand die jährliche Kindersegnung statt, zu der alle Neugetauften und Kinder mit ihren Familien aus der Pfarreiengemeinschaft St. Christophorus und  Pfarrweisach/ St. Kilian und Weggefährten eingeladen waren. Pastoralreferent Markus Lüttke empfing und begleitete die Feier stimmungsvoll mit seiner Gitarre. Von mehreren Kindern wurde die Geschichte des Hirtenjungen Simon in Szene gesetzt. Das Hirtenkind machte sich mit seiner Laterne mit vier Lichtern in der Pfarrkirche St. Oswald in Baunach auf den Weg und suchte sein kleines Schaf. Herr Lüttke lud alle anwesenden Kinder ein, dem Hirtenkind zu folgen. Weder bei dem Dieb, noch dem verletzten Wolf, noch dem Bettler war das kleine Schaf zu finden. Erst im Stall beim Jesuskind fand der Hirte Simon sein Schaf wieder und verschenkte hier sein letztes Licht. Anschließend waren alle Kinder zum persönlichen Segnen vor dem Altar und zur anschließenden Begegnung vor der Kirche eingeladen. Bei Glühwein, Kinderpunsch, Plätzchen und Bratwürsten verweilten viele noch und nutzten die Zeit für ein kleines Gespräch.

Jahresschlussandacht an Silvester

Zum Abschluss des Jahres feierte Gemeindeassistentin Hanna Lutz in Baunach die Jahresschlussandacht an Silvester. Sie verabschiedete das Jahr 2018 und auch der Pfarrgemeinderat bedankte sich am Ende der Andacht bei allen Mitchristen, die das kirchliche Leben in Baunach im Laufe des Jahres bereicherten.

Heilige Messe am Neujahrstag

Das neue Jahr wurde in Baunach mit einer Heiligen Messe am Abend des Neujahrstags begrüßt, so dass auch alle Langschläfer daran teilnehmen konnten. Kaplan Ferdinand Mba zelebrierte diesen Gottesdienst und gab dabei den Segen für das kommende Jahr.

Dreikönigstag

Beim Gottesdienst am Dreikönigstag wurden traditionell die Sternsinger ausgesandt. Pater David forderte in seiner Predigt die Gottesdienstteilnehmer zu einem friedlichen und rücksichtsvollen Miteinander in der Gesellschaft und in den Familien auf. Abschließend segnete er die Sternsinger von den Baunacher und Eberner Pfadfindern, die den Gottesdienst mitgestalteten, bevor diese zum Spenden sammeln durch Baunachs Straßen zogen. In diesem Jahr kommen die Spenden benachteiligten Kindern in Peru zugute.

So können wir nun - im Glauben gestärkt – in das kommende Jahr starten und sind gespannt, was uns im neuen Jahr erwartet.

Ihr Pfarrgemeinderat Baunach

­