logo PG St. Christophorus

Am Sonntag, 25. Februar, unternahmen die Ministranten Baunach eine Winterwanderung. Dafür wurde in Fahrgemeinschaften nach Goßmannsdorf bei Hofheim gefahren, um dort an einer Lamawanderung teilzunehmen. Das Wetter war hierfür ideal: Sehr sonnig, aber durch den Wind fühlten sich die Temperaturen doch ein wenig kälter an. Eben eine typische Winterwanderung. Nachdem wir durch die Besitzer der Lamas eine ausführliche Einweisung in die Geschichte und den Umgang mit den Tieren erhalten haben, wurden 2-er Gruppen gebildet. Jede Gruppe bekam ein eigenes Lama und so marschierten wir als Karawane los. Über Feld- und Waldwege ging es zu einer großen Wiese an einem Hang oberhalb der Ortschaft mit einer tollen Aussicht über den Landkreis Haßberge. Dort duften die Tiere fressen und auch wir gönnten uns eine Stärkung mit mitgebrachten Getränken und Gummibärchen. Jeder versuchte mit „seinem“ Lama ein Bild zu machen, was sich als gar nicht so einfach erwies. Im Anschluss machten wir uns wieder auf den Rückweg. Als sich jeder von seinem Lama verabschiedet hatte und alle Tiere wieder im Stall waren, machten wir uns auf zu einer Wirtschaft im Ort. Dort durften wir uns mit einer schönen Tasse Tee wieder aufwärmen. Dann ging es wieder nach Hause. Unterwegs erzählten alle noch von ihren Lamas und auch bei der Ankunft in Baunach wurde den Eltern sofort von den Tieren berichtet. Ein großes Dankeschön an Conny und Stefan von den Haßberg-Lamas für die Tour sowie an den Gasthof Krone für die Bewirtung.

­