logo PG St. Christophorus

IMPULS

Wer einen Garten hat, der kennt es vielleicht:
Pflanzen die abgeschnitten und ausgerissen sind, können neu treiben, so lange sie Kontakt zum Boden haben. Da reicht schon ein winziger Punkt, eine kleine Stelle gelockerter, guter Gartenboden, in die neue, zarte Wurzeln eindringen können und Wasser aufsteigen kann. Manches Leben kämpft sich zurück.

Die totgeglaubte Wurzel beginnt wieder zu grünen.
Ganz zart wandelt sich an einigen Stellen das Braun in neue, lebendige Farbe.
Das Leben kämpft sich zurück.
Die Wurzel, ein Bild für unser Leben.
Der Glaube an Gott, der Grund auf dem wir liegen.

Das Bild der Wurzel im Advent fragt mich:

Was ist mein Grund, auf dem ich stehe?
Wo liegen meine Wurzeln?
Suche ich Kontakt zu Gott?
Kann ich aus meinem Glauben neue Kraft schöpfen?
- oder ist meine Verbindung zu Gott vollkommen ausgerissen?

HINTERGRUND ZUM Bild DER WURZEL JESSE

Jedes Jahr im Advent hören wir die Texte des Propheten Jesaja. In seiner Botschaft kündigt Jesaja dem Volk Israel den kommenden Messias an. Immer wieder verwendet er hierzu auch Bildworte.
Eines der bekanntesten Bilder ist das einer Wurzel beziehungsweise eines Baumstumpfes.  „Doch aus dem Baumstumpf Isais wächst ein Reis hervor, ein junger Trieb aus seinen Wurzeln bringt Frucht. Der Geist des Herrn ruht auf ihm: der Geist der Weisheit und der Einsicht, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des Herrn.“ (Jes 11,1f)

gez. Alexander Schmitt
Gemeindeteam St. Nikolaus

­