logo PG St. Christophorus

Impuls 29.4.2020 – Katharina von Siena

Heute feiert die Kirche den Festtag der Heiligen Katharina von Siena. Sie wird als Kirchenlehrerin und als Mitpatronin Europas verehrt, eine mutige und engagierte Frau des 14. Jahrhunderts. Getragen von einem starken Glauben und der Beziehung zu Christus setzt sie sich für Frieden und Gerechtigkeit ein, bezieht Stellung auch gegen innerkirchliche Widerstände.

Der Gedenktag der Hl. Katharina ist seit 23 Jahren auch der Tag der Diakonin. Die katholischen Frauenverbände (kfd und KDFB) fordern mit immer mehr Frauen und Männern die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen am sakramentalen Dienst des Diakonats. Ich unterstütze die Forderung und teile die Auffassung, dass die Kirche dadurch auch an Glaubwürdigkeit gewinnt.

Das folgende Katharina-Gebet habe ich der Homepage des kfd-Bundesverbands entnommen:

Gott, du Quelle unserer Kraft.
Du hast uns in Katharina eine Frau geschenkt,
die ihre Talente für Kirche und Welt einsetzte
und dabei Kritik und Widerstand nicht scheute.
Sie war eine leidenschaftliche Christin,
die sich nicht entmutigen ließ.
Du warst die Quelle ihrer Kraft.
Ermutige auch uns,
so wie Katharina unsere Visionen
selbstbewusst und zielstrebig
in die Tat umzusetzen
und gib uns die Kraft,
bei Schwierigkeiten nicht aufzugeben.
Sei bei uns in unserem Engagement
für die Zulassung der Frauen zum sakramentalen Diakonat,
damit deine Kirche neue Glaubwürdigkeit erlangen kann.
Sende uns Deine Geistkraft.
Darum bitten wir
auf die Fürsprache der heiligen Katharina von Siena.
Amen.

In diesem Sinn wünsche ich uns allen Mut, Offenheit und Zielstrebigkeit!

Ihre Gemeindereferentin Ulrike Lebert

­