logo PG St. Christophorus

Impuls 2.4.2020 – Ich bin da

Nun gelten die Ausgangsbeschränkungen schon eine ganze Weile, wir bleiben zuhause und verzichten auf direkte soziale Kontakte. Das kann ja durchaus neue Perspektiven und Freiräume eröffnen: Zeit für sich selbst, für den Partner, für die Familie, aber es kann natürlich auch bedrückend sein: einsam, lustlos, erschlagen von den vielen Nachrichten. Wie gelingt es uns da, Gott zu finden, seine Nähe und Liebe zu spüren, zu erahnen?

Beim Propheten Jeremia habe ich ein Wort der Ermutigung gefunden:

So spricht der Herr: Ich kenne die Gedanken, die ich für euch denke, Gedanken des Heils und nicht des Unheils; denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben. Ihr werdet mich anrufen, ihr werdet kommen und zu mir beten und ich werde euch erhören. Ich werdet mich suchen und ihr werdet mich finden, wenn ihr nach mir fragt von ganzem Herzen. Und ich lasse mich von euch finden – Spruch des Herrn. (Jer 29, 11-14a)

Gott suchen und finden – in diesen Tagen sind uns gewohnte Wege und Rituale verschlossen. Aber vielleicht gelingt es uns, die gegenwärtige Situation nicht nur als Verlust und Einschränkungen wahrzunehmen und neue Perspektiven und Erfahrungen zu entdecken. Gottes Zusage gilt: ich bin da und ich lasse mich von euch finden. Machen wir uns auf die Suche!

Segensworte - ICH BIN DA

Gott spricht zu dir:

Ich das Schwere von gestern und in das Ungewisse von morgen sage ich dir: Ich bin da.

In die Sorge für andere und in den Schmerz des Versagens sage ich dir: Ich bin da.

In das Spiel der Gefühle und in die Trauer der Enttäuschungen sage ich dir: Ich bin da.

In das Glück der Beziehungen und in die Langeweile des Betens sage ich dir: Ich bin da.

In die Gewöhnlichkeit des Alltags und in die Weite der Träume sage ich dir. Ich bin da.

In die Gesundheit und Krankheit und in die Ängste und Hoffnungen sage ich dir: Ich bin da.

                                                                   aus: Roland Breitenbach, Mehr als die alte Leier

 

Ich wünsche Ihnen gute Erfahrungen beim Suchen und Finden, bleiben Sie achtsam und gesund!

Ulrike Lebert, Gemeindereferentin

­